X

Märchen und Musik im Hafen

Märchen und Musik im Hafen am 19. August

Das dritte Mal erleuchtet „Märchen und Musik“ den Krumminer Hafen. Lauscht den Märchenerzählerinnen an der Kaikante vor einer illuminierten Hafenkulisse und historischen Traditionsseglern.

Musikalisch umrahmt werden die Märchen mit Streichmusik. Vom frühen Abend an genießt ihr den Sonnenuntergang, die Dämmerung und die beginnende Nacht unterm Sternenhimmel.

DSC00430

Eintrittskarten

Einlass ist um 18 Uhr. Beginn der Veranstaltung ist um 20 Uhr.  Es werden ab 18 Uhr Gerichte vom Grill und Sommersalate angeboten.

Die Eintrittskarten kosten 8 Euro an der Abendkasse. Im Eintrittspreis ist ein Begrüßungsgetränk bereits enthalten.  Menschen mit Behinderungen und Kinder bis 12 Jahren zahlen keinen Eintritt.

Märchenerzählerin Micaela Sauber

Micaela Sauber erzählt seit vielen Jahren Märchen und Geschichten für Jung und Alt. Sie hat die Erzählkunst vor etwa 25 Jahren zu ihrem Beruf gemacht und bereist damit nicht nur den deutsch sprachigen Raum, sondern auch das Ausland u.a. in Slowenien, Bosnien-Herzegowina und im Nahost. Eine Spezialität von ihr sind Zaubermärchen aus Schottland, Irland und der Bretagne, die sie zusammen mit Musikern in Abendprogrammen darbietet.

Auf Usedom wird sie die schönsten Märchen aus diesen Regionen erzählen, die oftmals an den Ufern der Meere oder am Rande von verschwiegenen Seen in dichten Wäldern spielen. Frau Sauber gehört zu den renommiertesten Märchenerzählerinnen im deutschsprachigen Raum und hat das weltweite Netzwerk „Erzähler ohne Grenzen“ ins Leben gerufen.

sauber_foto_2

Harfenspiel von Stefan Battige

Musikalisch auf der Harfe wird der Abend von Stefan Battige begleitet. Der heute in Mölln lebende Musiker begann 1978 auf einem selbstgebauten Instrument mit dem Harfenspiel. Von 1992 bis 1996 studierte er Historische Harfen an der Akademie für Alte Musik in Bremen. Er arbeitete mehrere Jahre am Hamburger Thalia – Theater als Bühnenmusiker und war danach mit dem Berliner Trecento – Ensemble ALTA MUSICA an der Deutschen Oper Berlin engagiert.

Stefan Battige gewann im Laufe seiner Karriere im In- und Ausland viele Preise u.a. den Prix d´Improvisation bei den Rencontres Internationales de la Harpe Celtique in Dinan, Frankreich.

Foto_harfe